Basketball Aktuell

Basketball Aktuell

TV Oldersum I - TSG Westerstede 69:62 (35:39)

15.05.2022 - Jan-Uwe Barth

Die Vorzeichen am Samstag abend waren alles andere als gut. Topscorer Lars Tapper war aufgrund einer Verletzung nicht dabei, wie auch viele andere Spieler nicht. Im Vorfeld wurde so Tammo Janssen reaktiviert, der vor 2 Jahren entscheidend mit am Aufstieg in die Landesliga beteiligt war und sich nochmal zur Verfügung stellte. Marek Pauw war nach 4 Wochen Verletzungspause wieder dabei. Rikus Janssen spielte am Nachmittag noch Fußball und Jens Meissner kam direkt von 2 Baseball Spielen aus Stade angereist.
Mit nur 6 Spielern ging es ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten TSG Westerstede. Wie so oft, spielte Oldersum ein gutes erstes Viertel. Die Verteidigung stand und mit 5 Dreiern zeigte sich Oldersum im ersten Viertel treffsicher von außen. Mit 21:13 endete das erste Viertel. Im zweiten Viertel wendete sich aber das Blatt. Oldersum schaffte es wie auch schon im ersten Viertel kaum ans Brett, traf aber nicht mehr von außen. Westerstede nutzte die Gelegenheit und übernahm kurz vor Ende der Halbzeit die Führung. Mit 39:35 führte der Tabellenzweite zum Pausentee. 
In der Halbzeit stellte Oldersum dann die Offensive um, damit es zu mehr Punkten in Korbnähe kommen sollte. Das klappte Anfang der zweiten Halbzeit aber nicht wie gewünscht. Stattdessen schoß Oldersum weiter aus der Distanz, ohne Erfolg. Westerstede zog auf 47:36 davon, ehe sich Oldersum endlich daruf besann die System durchzuspielen, prompt fand man mit schönen Spielzügen endlich den Weg zum Korb. Die Heimmannschaft robbte sich Punkt um Punkt an den Favoriten heran, zog dabei viele Fouls und verteidigte auf einem hohen Niveau. Mit 51:52 war der Anschluss vor dem letzten Viertel wieder hergestellt. Oldersum pfiff aus dem letzten Loch, die Spieler bettelten um eine Pause auf der Bank, es wurde aber trotzdem stark im Verbund verteidigt. 5 Minuten vor dem Ende setzten sich Oldersum mit 65:58 erstmals leicht ab, Westerstede verkürzte 1:30 vor dem Ende nochmal auf 62:65 aber danach sollte die Heimmannschaft keinen Korb mehr zulassen, dafür sorgte vor allem Jens Meissner, der mit überragender Verteidigung an diesem Abend u.a dafür sorgte, dass Oldersum mit diesem Trümmerhaufen einen absoluten Überraschungssieg einfahren konnte. Für Oldersum: Wollbrink (20/ 1 Dreier), R. Janssen (19/5), Barth (5), Meissner (7/1), T. Janssen (8/2), Pauw (10)