Basketball Aktuell

Basketball Aktuell

Aufstiegsrelegation Oldenburger TB III -TV Oldersum 66:73 (29:33)

08. Mai 2019 - Jan Uwe Barth

Oldersum krönt sich am Dienstag abend doch noch für die phänomenale Saison und steigt durch den Sieg im Relegationsspiel nun doch noch in die Bezirksoberliga auf. Es ging gegen den Tabellenachten der Bezirksoberliga Oldenburger TB III, die gleich 12 Spielern aufboten, u.a. auch 3 Spieler aus der Nachwuchs Basketball Bundesliga.  Während der Saison wurde die Mannschaft von einem Spielertrainer gecoacht, für dieses wichtige Spiel stand A-Lizenz Inhaber Kyritsis und der Co-Trainer der Pro-B Mannschaft Andre Galler an der Seitenlinie. Doch auch Oldersum verstärkte sich an der Seitenlinie, Oldersums Trainerlegende Thomas Barth unterstütze seinen Bruder und Spielertrainer Uwe Barth. Da Oldenburg die zweit beste Dreiermannschaft der Bezirksoberliga stellte, wollte Oldersum wenig Dreier zulassen und aufgrund der Schnelligkeits- und Konditionsdefizite das Spiel so langsam wie möglich machen.  Das gelang auch relativ gut, Oldersum spielte viel über die Center und zog viele Fouls, aber auch Tim Wollbrink zog immer wieder stark zum Korb. Nach dem ersten Viertel führte Oldersum mit 18:16. Anfang des zweiten Viertels traf Oldenburg zweimal jenseits der Dreipunkte Linie und ging mit 24:20 in Führung, doch Oldersum besann sich wieder auf das Spiel über die Center und übernahm durch einen 9:0 Lauf die Führung zurück. Vor allem dank der überragenden Verteidigungsarbeit ging es mit einer 33:29 Führung in die Halbzeit. Das dritte Viertel verlief dann ähnlich, zunächst verteidigte Oldenburg mit einer Ganzfeldpresse und generierte einige Ballgewinne, so dass die Gastgeber mit mit 46:43 in der 26. Minute in Führung ging, doch Oldersum kämpfte sich schnell wieder die Führung zurück, so dass es vor dem Schlussviertel weiterhin 4 Punkte Vorsprung für Oldersum waren. (54:50). Letztmalig ging Oldenburg erneut Anfang der 4. Spielperiode in Führung. Oldersum konnte sich durch variables Spiel in der Offensive 4 Minute vor dem Ende mit 63:57 leicht absetzen, als Tapper 2 Minuten vor dem Ende noch auf 66:59 erhöhte, war Oldersum dem Sieg schon sehr nahe, handelte sich dann aberein unsportliches und ein technisches Foul ein, in Folge dessen der überragende Martin Stürmer das Feld verlassen musste. Oldenburg verkürzte 1:10 vor Schluss nochmal 68:66, im nächsten Angriff verwandelte Tammo Janssen nervenstark 40 Sekunden vor Schluss seinen einzigen "Dreier" zum 71:66, kurze Zeit später machte sein Bruder Rikus mit 2 verwandelten Freiwürfen den Sieg endgültig perfekt. Vor dem Spiel war damit nicht unbedingt zu rechnen, denn nach der Niederlage im entscheidenen Meisterschaftsspiel in Bockhorn war die Luft ein wenig raus, trotzdem lief in diesem Spiel im Gegensatz zum Meisterschaftsspiel mal alles mit. Nächstes Jahr spielt Oldersum nun 10 Jahre nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga, wieder in der selbigenund hofft sich da etablieren zu können. Am Freitag folgt noch das Endspiel um den Unterbezirskpokal, Gegen ist Fortuna Logabirum II. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr in der Oldersumer Grundschulhalle.   Für Oldersum: Wollbrink (15/1 Dreier), R. Janssen (11/1), W. Jannsen, Pauw (14), Tapper (13) Stürmer (13), Barth, T. Janssen (7/1)