Basketball Aktuell

Basketball Aktuell

Georgsmarienhütte - TV Oldersum I  79:72 (31:37)

08.03.2020 - Jan-Uwe Barth

Eine ärgerliche Auswärtsniederlage kassierte der TV Oldersum gegen eine voll besetzte Mannschaft aus Georgsmarienhütte. Schon das Hinspiel war eine spannende Partie, dies sollte auch im Rückspiel nicht anders sein. Oldersum zeigte sich von Beginn an hellwach und überzeugt vor allem mit einer bissigen Verteidigung. Im Angriff fehlte noch etwas das Wurfglück. Mit 15:13 ging das erste Viertel an Oldersum. Im zweiten Viertel war es weiterhin ausgeglichen, Oldersum kam durch einige Ballgewinne zu einfachen Punkten und baute die Führung zwischenzeitlich auf 9 Punkte aus, zur Halbzeit führte Oldersum mit 37:31. Auch nach der Halbzeit führte Oldersum im Grunde beständig, verlor im Angriff aber etwas den Rhytmus, auch weil es immer wieder zu strittigen Schiedsrichter Entscheidungen kam. Auf Seiten der Gastgeber wurden nur wenige Fouls gepfiffen, gerade die Center Pauw und Tapper mussten viel einstecken, die Pfiffe blieben oft aus. Mit 49:48 ging es trotzdem ins letzte Viertel. 5 Minuten vor dem Ende sah es immer noch gut aus für Oldersum, gegen die Zonenverteidigung der Gastgeber fand Oldersum die richtigen Spielzüge und führte mit 63:58. Dann kassierte Oldersum aber einen 8:0 Lauf und sah sich 2:30 vor dem Ende mit 66:63 hinten, konnte nochmals ausgleichen, als zu einem klaren Ausball für Oldersum kam, die Schiedsrichter entschieden aber auf Einwurf für Georgsmarienhütte. In der ersten Halbzeit gab es eine gleiche Situation, nur umgekehrt. Tim Wollbrink korrigierte die Entscheidung, indem er den Schiedsrichtern signalisierte, dass er als Letzter am Ball war. Gleiches tat Georgsmarienhütte aber nicht, ein ironisches Klatschen in Richtung der Gastgeber bestrafte der Schiedsrichter mit einem technisches Foul gegen die Oldersumer. Daraus resultierten letztlich 3 Punkte für Georgsmarienhütte. Und als eine Minute vor Schluss Oldersum bei einem Punkt Rückstand einen blitzsauberen Ballgewinn wieder als Foul abgepfiffen bekommen hat, und der betreffende Spieler fragte, wofür das Foul war, gab es das nächste technische Foul und wieder nutzte Georgsmarienhütte die Chance, erhöhte auf 4 Punkte Vorsprung, die Vorentscheidung. Trotzdem muss man es sich selbst zum Vorwurf machen, nicht mit der nötigen Cleverness die Entscheidungen hinzunehmen und vor allem fehlte im letzten Viertel auch die anfängliche Aggressivität in der Verteidigung, in Halbzeit 1 hielt man Georgsmarienhütte insgesamt bei 31 Punkten, die gleiche Anzahl erzielten die erfahrenen Gastgeber im vierten Viertel. Wollbrink (10 Punkte), Martens (13/ 3 Dreier), Janssen (8/2), Wilde (6), Barth (1), Meissner (4), Pauw (13), Nobel, Tapper (17)